Wie in den Vorjahren verwandeln sich Ladenlokale, Büros, Ateliers und die Straße in Bühnen und Präsentationsflächen für Künstler aller Kultursparten. Ausstellungen, Konzerte, Tanzperformances, Theateraufführungen und Lesungen lassen die autofreie Lothringerstraße für einen Tag zu einer Kulturmeile für Groß und Klein werden. Aus dem Bereich Tanz sind beim LOTHRINGAIR 2016 das DoTheatre und die Berliner Kompanie Siciliano Contemporary Ballet zu Gast. Konzerte gibt es von dem Cellisten Daniel Brandel, der Folkband walking on rivers, dem Berlin/Aachen Elektro‐Klarinetten‐Duo Randweg, der Aachener Funkband Mofo and the sexy humans, dem groovenden Secret Value Orchestra aus Paris und einigen mehr. In Sachen Kunst gibt es viele tolle Werke zu bestaunen: unter anderem beteiligt sich das lokale Kunstmagazin Poebel in einem Hinterhof mit einer Gemeinschaftsausstellung, der Aachener Fotograf Kevin Biberbach zeigt in einem leeren Ladenlokal seine 365‐teilige Fotoserie EVRY DAY mit 365 Bildern und die Flüchtlingsinitiative Franzstraße stellt in der Raststätte die besten Fotos aus ihrer Fotosafari durch Aachen mit Flüchtlingen aus. Auch das anliegende Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung wird mit einer Fotoausstellung vertreten sein, aber auch Graffiti‐ und Zeichenworkshops anbieten. Neben kreativen (Bastel)Ständen zum selbst aktiv werden, können Kinder und Jugendliche dem Zirkus configurani oder dem jungen Comedia Theater aus Köln zuschauen. Aus dem Bereich spoken words ist die Poetry Slamerin Theresa Hahl zusammen mit einem Live‐Zeichner im Schlafstudio zu Gast und der Kabarettist Alexander Bach stellt im Reisebüro ganz passend sein komödiantisches Soloprogramm zum Thema Reisen vor. Überall auf der Straße öffnen die ansässigen Ateliers ihre Türen, präsentieren Streetartisten, Illustratoren, Maler und Designer ihre Werke den Besuchern und stadtbekannte Institutionen wie die Bleiberger Fabrik, das Hochschulradio Aachen und das Stadtmagazin Klenkes sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung. Zahlreiche kulinarische Stationen sorgen für das leibliche Wohl der Festivalbesucher. Organisiert wird das Straßenfestival als Privatinitiative vom gemeinnützigen Kulturverein Lothringair e. V. Der Eintritt ist frei.

Mitfinanziert werden soll das Festival auch diesmal durch ein Crowdfunding‐Projekt, das bis zum 15. Juni läuft: www.startnext.de/la16. Das ausführliche Programmheft erscheint Anfang Juni. Informationen findet man bald auch auf der Website www.lothringair.de.
Kontakt: Lothringair e. V., Lothringerstraße 23, 52062 Aachen, 0241 4004362, kontakt@lothringair.de