Plätzen mit Bart? Wieso nicht. Andrea und Lou haben hier einen Honigkuchenteig verwendet. Aber natürlich kann man alle beliebigen Kekse so verziehren 🙂

Man braucht für etwa 60 Stück:
Plätzchenausstecher in Sternform
100 g Honig
50 g Rohrzucker
75 g Butter
1 Vanillestange
1 Zimtstange
1/2 TL gemahlene Nelken
1 Ei, 250 g Weizenmehl
1 PcK. Backpulver
1 EL Milch
ca. 200 g Marzipan-Rohmasse in verschiedenen Farben und Weiß.

So geht’s:
Für den Teig Honig, Zucker und Butter in einem Topf unter Rühren langsam erwärmen, bis der Zucker und das Fett geschmolzen sind. Kalt stellen. Backofen auf 180° C vorheizen. Die Vanillestange längs aufschneiden, das Mark herauskratzen und zusammen mit etwas Zimt (mit einer Muskatreibe abreiben) und dem Nelkenpulver unter die fast erkaltete Masse rühren. Das Ei trennen, Eiweiß ebenfalls unter die Masse rühren, Eigelb zur Seite stellen. Mehl und Backpulver vermischen und zwei Drittel davon portionsweise mit dem Mixer unterrühren. Die Masse mit dem restlichen Mehl auf der Arbeitsfläche zu einem glatten Teig verkneten und etwa 6 mm dick ausrollen. Sterne ausstechen und auf ein Blech mit Backpapier legen. Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Sterne damit bestreichen. In den vorgeheizten Backofen schieben. Je Blech etwa 10 Minuten backen.

Garnieren:
Die Sterne aus dem Backofen nehmen und erkalten lassen. Für die Mützen das farbige Marzipan auf einem Stück Backpapier ausrollen und mit einem scharfen Messer Dreiecke daraus ausschneiden. Eine kleine Rolle aus weißem Marzipan dient als Bordüre für die Mütze und eine Kugel als Bommel. Die Augen und Schnurrbärte werden ebenfalls aus der weißen Marzipanmasse ausgestochen oder geschnitten. Alles vorsichtig auf den Plätzchen andrücken. Noch Pupillen aufkleben, fertig!

Tipp:
Falls die Marzipanmasse wieder abfällt, kann man sie mit Zuckerguss ankleben. Dazu einfach Puderzucker mit ein paar Tropfen Zitronensaft anrühren.