Ben Fletcher ist eigentlich ein ganz normaler Junge, der sich eher auf der vorsichtigen Seite des Lebens bewegt. Wenn da nicht seine Freunde wären, die ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringen. Nachdem er sich von seinen Freunden hat überreden lassen, Alkohol für eine Party zu klauen, muss er eine Bewährungsstrafe absolvieren. Unter anderem soll er seine Fähigkeiten erweitern und landet aufgrund der dürftigen Kursauswahl in einem Strickkurs am Community-College. Zu seiner eigenen Überraschung stellt er fest, dass ihm das Stricken Spaß macht, und beweist sich als echtes Naturtalent! Als er auch noch für die Strickweltmeisterschaften zugelassen wird, ist er nicht mehr zu halten. Bleibt nur noch das Problem, sein Geheimnis vor seinem machohaften Vater und seinen coolen Freunden zu bewahren.

Das Buch ist angenehm, authentisch und unterhaltsam geschrieben. Es ist witzig und einfach zu lesen, da es in der Form eines Tagebuchs verfasst ist. Ben wird als ganz normaler Jugendlicher mit ganz normalen Problemen dargestellt. Er ist aber doch irgendwie anders, da er ein verrücktes Hobby hat, das er auch noch geheimhalten muss. Er schätzt sein Talent und steht zu seinen Träumen. Ben wird als ruhig und vorsichtig beschrieben, er rutscht aber trotzdem immer wieder in brenzlige Situationen hinein. Seine chaotischen Freunde werden als symphatische Charaktere beschrieben, die ihre eigenen Ecken und Kanten haben. Noch dazu sind sie vollkommen unterschiedlich und eigenwillig. Dennoch ist einiges leider schon vorhersehbar, und auf manche Dinge wird gar nicht erst eingegangen, dadurch geht die Spannung ein wenig verloren. Das Buch kann ich allen Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 16 empfehlen, da es unterhaltsam geschrieben ist.

T. S. Easton | Ueberreuter | 14,95 Euro | Ab 13

Wir verlosen 3 Exemplare von „Ben Fletschers total geniale Maschen“.

Schicke eine Mail mit dem Betreff „Ben Fletschers total geniale Maschen“ bis zum 7. Oktober an gewinnspiel@a52magazin.de und Du nimmst an der Verlosung teil. Adresse bitte nicht vergessen, wir wollen Dir das Buch ja zuschicken.
Wenn Du minderjährig bist, sollten Deine Eltern für Dich teilnehmen.