Die drei Schwestern Birke, Rose und Azalea tanzen für ihr Leben gern. Doch sie müssen ein dunkles Geheimnis bewahren, denn sie sind Elfen und ziehen mit ihren Tänzen ihren menschlichen Zuschauern die Lebensenergie aus den Körpern. Ein Geheimnis, das ihr Vater um alles in der Welt zu bewahren versucht. Doch als ein neuer Junge namens Malte in die Schule kommt und Birke sich Hals über Kopf in ihn verliebt, wird eine tote Elfe im Wald aufgefunden und Malte beginnt unangenehme Fragen zu stellen, auf die die drei Schwestern selbst keine Antwort wissen. Das Schicksal beginnt seinen Lauf zu nehmen …

Ich finde das Buch wunderschön und flüssig beschrieben. Ich konnte garnicht mehr aufhören zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht und ob Birkes Liebe zu Malte eine Chance hat. Am Ende wird der Spannungspunkt noch einmal richtig gehoben und ich war ein wenig enttäuscht, als ich dort erfuhr, dass der zweite Teil erst im Frühjahr 2016 erscheint. Da das Buch aus der Sicht der zweitältesten, Birke, geschrieben wurde erhält man einen Einblick in ihre Gefühlswelt und wie sie alles wahrnimmt. Insgesamt ein sehr schönes Buch was ich allen Mädchen die Fantasie- und Elfenfans sind, empfehlen kann.

Schicksalstanz – Die Töchter der Elfe
Nicole Boyle Rodtnes
Gulliver Verlag
14,95 €
Ab 14 Jahren