Berufsorientierung fängt früh an

Das Ende der Schulzeit steht vor der Tür – und dann? Viele Jugendliche verlassen die Schule ohne konkreten Berufswunsch. Häufig fällt die Wahl auf ein Studium, eine Ausbildung hingegen wird selten in Betracht gezogen. Denn viele Schülerinnen und Schüler haben sich bisher wenig mit dem Modell einer dualen Ausbildung beschäftigt.

Als Ausbildungsbetrieb in der Region ist es der regio iT GmbH ein ständiges Anliegen, gute Schülerinnen und Schüler für eine qualifizierte und zukunftssichere Ausbildung zu gewinnen. Damit dies gelingt, engagiert sich der kommunale IT-Dienstleister in vielfältiger Weise: Die regio iT geht zu Informationsveranstaltungen in die Schulen, bietet Berufsfeld-erkundungstage im eigenen Hause an oder gibt im Rahmen von Schülerpraktika Einblicke in die Berufswelt der Informatik. „Für uns ist es wichtig, Schülerinnen und Schülern auf Augenhöhe zu begegnen: Unsere Auszubildenden sind in Veranstaltungen dieser Art immer mit eingebunden. Für die regio iT genauso wie für den jeweiligen Ausbildungsberuf gibt es keine besseren Fürsprecher als unsere Auszubildenden selbst“, beschreibt Stephan von Helden seine Motivation. Von Helden ist Ausbildungsleiter der regio iT, die in der Regel durchgängig rund 20 junge Erwachsene ausbildet, junge Mütter oder Väter auch in Teilzeit. Er selbst hat seinen beruflichen Werdegang als Fachinformatiker für Systemintegration begonnen und freut sich immer wieder über die Überzeugung seiner jungen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit der sie den interessierten Schülern aus der Ausbildungspraxis berichten. Von den Erfahrungswerten der mitunter nur wenig Älteren können die potenziellen Anwärter dann auch profitieren – schließlich haben diese ihre berufliche Orientierungsphase bereits hinter sich und auch im Einstellungsprozess überzeugen können. Kurz: Sie sind längst angekommen im Unternehmen.

Welche Chancen und Möglichkeiten die Informatik bietet und wie der Start in das Berufsleben bei der regio iT ausschaut, zeigt das Unternehmen gerne interessierten Gruppen ab neun Schülerinnen und Schülern im IT-Zentrum in der Lombardenstraße. Auch Informationsveranstaltungen innerhalb der Schulen sind möglich sowie betriebliche Praktika. Das Ausbildungsteam der regio iT bittet um eine erste Kontaktaufnahme rund sechs Monate vor dem Wunschtermin und freut sich unter ausbildung@regioit.de über Anfragen.