Du willst frei sein? Möchtest die Welt von oben sehen? Alles, was um dich herum ist, einfach mal vergessen können? Raus aus dem Alltag und vor dem Stress flüchten? Ein Gefühl wie noch nie erleben? Du willst deine Grenzen austesten? Willst einen Adrenalinkick erleben? Dann ist Segelfliegen genau das Richtige für dich.

Bereits mit 14 Jahren kannst du mit deinem Segelflugschein anfangen und mit 14 deinen ersten Alleinflug starten. Davor übst du die Theorie und fliegst mit deinem Fluglehrer in die Luft. Wer fliegen lernen möchte, muss aber auch ein paar Voraussetzungen mitbringen: Willensstärke, Teamfähigkeit, die Lust am Reparieren und Kreieren, Mut – oder den Willen, Mut zu erlernen – und natürlich die Lust und den Spaß am Fliegen!
Segelfliegen ist ein Teamsport, der nicht alleine funktioniert. Zusammen hilft man sich und sorgt dafür, dass alle in die Luft kommen und das Gefühl von Freiheit erleben können.
Die ersten Schritte: Wenn du die Bereitschaft und Lust zu fliegen hast und es unbedingt ausprobieren möchtest, solltest du dir zunächst einen Flugplatz in deiner Nähe suchen. Keine Panik! Du benötigst keine Vorkenntnisse, musst aber mindestens 14 Jahre alt sein und das Einverständnis von deinen Eltern haben. Die Kosten belaufen sich ungefähr auf so viel, wie ein Führerschein kostet. Bevor du mit deiner Fliegerkarriere startest, musst du dir von einem Arzt ein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis holen und dieses vorlegen. Bei deiner zwei bis drei Jahre langen Ausbildung fliegst du zunächst mit deinem Copiloten in einem Doppelsitzer. Dabei lernst du step by step alle nötigen Grundlagen und wie man ein Segelflugzeug steuert. Nachdem du schon einige Starts geübt hast und Theorieunterricht – der Meteorologie, Navigation, Technik, Aerodynamik und Weiteres beinhaltet – hattest, kommt dein allererster Alleinflug. Nach ihm wird mithilfe deines Fluglehrers deine Flugtechnik verbessert und du kannst dich auch an andere Flugzeugtypen gewöhnen und sie kennenlernen. Der Abschluss deiner Ausbildung ist die theoretische und die praktische Prüfung. Danach kannst du endlich alleine fliegen und die Freiheit und den Ausblick von oben genießen.
Ein weiter Weg, der mit anderen zusammen zu schaffen ist. Vom Segelflug kann man auch super einfach auf Motorsegler und Ultraleichtflugzeuge umsteigen. Ein Sport für Jungen und Mädchen, bei dem man sicherlich an seine Grenzen stößt und sich selbst völlig neu erleben kann.

Du bist neugierig geworden? Dann schau doch mal vorbei!
Flugplätze in deiner Nähe:
– Aachen-Merzbrück
– Flugplatz Stolberg

Mein erster Eindruck vom Fliegen:
Als ich das allererste Mal mitgeflogen bin, war es ein unvergessliches Gefühl. Ein unbeschreibliches und schönes Gefühl von Freiheit, bei dem man alles um sich herum vergessen kann. Der Adrenalinkick, der beim Start durch einen fährt, zeigt einem, dass man keine Angst zu haben braucht. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen, der Spaß an aufregenden Sachen hat und den Kick liebt.