Ab sofort und bis zum 31. März 2017 können sich Jugendliche, die sich für Tiere stark machen, für den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis bewerben und so auf das Preisgeld von 2.500 Euro hoffen.

Ausgezeichnet werden Projekte, die nachhaltig sind und eine längerfristige Wirkung zeigen. Ob Heimtierhaltung, landwirtschaftliche Tierhaltung oder Wildtier- und Artenschutz, das Thema ist frei wählbar.

Neu ist dieses Mal die Unterteilung von Altersklassen, bei der Einreichung der Projekte wird dieses Jahr unterschieden zwischen Acht- bis Zwölfjährigen, sowie 13- bis 20-Jährigen. Anmelden kann man sich ab sofort zu zweit, als Gruppe oder sogar als ganze Schulklasse. Neu dieses Jahr ist, dass man auch als Einzelperson mitmachen kann.

Der Preis wird alle zwei Jahre zur Würdigung des verstorbenen Tierschützers Adolf Hempel verliehen. Er legte durch sein Testament den Grundstock für die Errichtung der Akademie für Tierschutz des Deutschen Tierschutzbundes in Neubiberg bei München. In seinem Sinn soll der Preis Kinder und Jugendliche für den Tierschutz begeistern.

Einsendeschluss: 31. März 2017

Alter: 8 bis 20 Jahre

Infos: https://www.jugendtierschutz.de/helfen/jugendtierschutzpreis/