Aachen

BMX-Park für Aachen

Konstantin und seine Freunde Elias und Moritz fahren seit einigen Jahren begeistert BMX. Vor etwa einem Jahr hatte der heute Elfjährige die Idee, ein Modell für eine BMX-Bahn im Südviertel Aachens zu entwerfen. Ein Jahr und zwei Besuche beim Bürgerforum später ist aus seiner Idee ein konkreter Plan geworden, der mit Hilfe der Stadt Aachen schon bald umgesetzt werden soll. Wir haben die drei auf dem alten Klinikumsgelände, wo der Park errichtet werden soll, getroffen und ihnen einige Fragen gestellt.

Was können Kinder und Jugendliche in ihrer Stadt erreichen?

Wenn es um Anliegen in Aachen geht, kann jeder etwas unternehmen. Egal, ob alt oder jung. Das beweist der Antrag, den der elfjährige Konstantin letztes Jahr im Bürgerforum in Aachen gestellt hat: Er trug sein Konzept für einen BMX-Park im Zentrum Aachens im Bürgerforum vor. Dass dies zu realisieren ist, hätte anfangs vermutlich niemand gedacht, doch jetzt soll der Park Ende 2018 fertiggestellt sein. Wir haben uns bei der Stadt erkundigt, was man machen muss, damit sowas klappt.

Was kann Kirche heute? Angebot für Jugendliche

In den letzten Tagen haben wir uns mit dem Thema Kirche und deren Bedeutung für die heutige Jugend beschäftigt. Dabei sind wir auf die Aachener Gemeinden Kafarna:um und die Junge Kirche, kurz Juki, gestoßen, deren Ziel es ist, Kirche neu zu erfinden und für Jugendliche schmackhaft zu machen. Wir haben uns die Projekte genauer angesehen und den Gemeinden einen Besuch abgestattet. Unsere Eindrücke haben wir im folgenden Beitrag verschriftlicht.

Street Art

Man findet sie überall in der Stadt. An Häusern, Laternenpfählen, auf dem Boden, an Stromkästen und vielen anderen Orten: kreative Kunstwerke, Verzierungen, Verschönerungen wie auch Verunstaltungen in Form von Stickern, Bildern, Skulpturen und vielem mehr. Zusammenfassen lässt sich das alles unter dem Oberbegriff „Street Art“. Doch was ist das eigentlich? Wir stellen unterschiedliche Stilrichtungen vor.