Konsum

Minimalismus – glücklicher durch weniger?!

Mal ganz ehrlich: Wer kennt auch das Gefühl, in Stapeln unsortierter Blätter und Hefter unterzugehen und nichts mehr wiederzufinden? Stehen wir nicht alle viel zu oft morgens ratlos vor dem Kleiderschrank und das, obwohl der Schrank doch fast schon überfüllt ist und die letzte Shoppingtour auch nicht (gerade) allzu lange her ist? Und wer ist nicht schon das ein oder andere Mal an den Rand der Verzweiflung gelangt, weil eine wirklich wichtige Datei auf dem vollgepackten und unsortierten Desktop nicht mehr auffindbar war?

„Wegwerfware Kleidung“

In Deutschland ist Mode und Aussehen ein wichtiger Teil unseres Lebens geworden. Jeder möchte zu jeder Zeit gut aussehen und achtet stark auf seinen modischen Stil. Unsere Generation, vor allem die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sind bekannt dafür. Dabei werden Unmengen an Klamotten gekauft und auch wieder unbenutzt weggeworfen. Laut Greenpeace liegen eine Million Kleidungsstücke in Deutschland unbenutzt im Schrank.