Ein paar Statistiken zum Hauptfach-Thema der September-Ausgabe 2015

zahlen_bremer

Bremen war die erste Stadt, die einen Veggietag pro Woche eingeführt hat. Mittlerweile gibt es über 30 Städte mit einem fleischfreien Donnerstag.

zaheln_co2vergleich

Ein Veganer verursacht durch seine Ernährung (aus konventionellem Anbau) jährlich etwa 749 kg CO2-Äquivalente (Maß für den Beitrag zum Treibhauseffekt), ein Vegetarier 2888 kg und ein „Alles-Esser“ 5662 kg

zahlen_tieregesamt

Der Durchschnittsdeutsche verspeist in seinem Leben 1094 Tiere
(Vier Kühe/Kälber, vier Schafe, zwölf Gänse, 36 Enten, 46 Truthähne, 46 Schweine und 945 Hühner).

zahlen_footprint

Der Flächenfußabdruck* eines Durchschnittsdeutschen beträgt 2397 Quadratmeter – 1019 Quadratmeter davon entfallen allein auf den Fleischkonsum, 602 Quadratmeter auf den Milchkonsum.
* also die Anbaufläche, die für die Ernährung des Einzelnen aufgewendet wird

zahlen_pflanzenfutter

Für ein Kilogramm Fleisch werden im Schnitt 10 kg Pflanzenfutter benötigt.

zahlen_fleischprowoche

Etwa 300 – 600 g Fleisch pro Woche sind gesund, der Durchschnittsdeutsche verspeist jedoch über 1000 g Fleisch pro Woche.

zahlen_treibhaus

72 % der ernährungsbedingten Treibhausgasemissionen pro Person entfallen auf tierische Produkte.

zahlen_fleischkonsum

Der Durchschnittsdeutsche isst jährlich etwa 89 kg Fleisch.