Stapeln sich bei dir zu Hause auch so viele Bücher an und du weißt nicht, wohin damit? Es gibt viele Möglichkeiten, seine Bücher loszuwerden, so dass auch noch andere etwas davon haben können. Du kannst sie zum Beispiel auf einem Flohmarkt verkaufen, auf einer Tauschbörse anbieten oder an Kindergärten/Kinderheime spenden.
Doch wem das zu aufwendig ist, für den gibt es noch eine andere Alternative. Und zwar kann man seine Bücher ganz einfach und unkompliziert in einen Bücherschrank stellen. Auch in unserer Region gibt es schon seit etwas längerer Zeit öffentliche Bücherschränke (auch bekannt als Straßenbibliothek oder Bücherbox). Dort darf jeder ein beliebiges Buch hineinstellen, das er nicht mehr braucht oder lesen möchte, und kann sich auch wieder ein beliebiges Buch herausnehmen, das ihn interessiert. Natürlich verläuft das alles kostenlos. Die Bücherschränke sind Tag und Nacht geöffnet. Ich persönlich finde diese Möglichkeit, seine Bücher loszuwerden, sehr praktisch und sinnvoll, da die Bücher so nicht im Altpapier landen und man sie zu jeder Tageszeit abgeben kann. Man muss nicht, wie zum Beispiel bei einem Flohmarkt, auf einen Termin warten und Geld für einen Stand bezahlen. Seit März 2001 gibt es noch eine Alternative, seine Bücher loszuwerden, sie nennt sich BookCrossing. Beim BookCrossing lässt man andere seine Bücher finden, lesen und darüber erzählen. Das Ganze läuft so ab, dass man sein Buch mit einer BCID-Nummer unter www.BookCrossing.com registrieren lässt und dann in einer Kneipe, im Schwimmbad, im Park, Bus oder wo auch immer liegen lässt. Der Finder kann dann anhand des BCID-Codes sehen, wer das Buch vorher hatte und wo es schon überall war. Wenn der Finder das Buch ausgelesen hat, erzählt er auch etwas darüber und legt es wieder irgendwo aus (das kann er auch im Urlaub in einem anderen Land machen). Durchschnittlich finden ca. 200 Leute weltweit pro Tag so ein freigelassenes Buch. Ich persönlich habe leider noch nie so ein Buch gefunden, finde es aber sehr spannend, zu sehen, wie die Reise eines Buchs verläuft.